Landung US-Bomber in Duebendorf (1944)

Beim alliierten Bombenangriff im März 1944 auf die süddeutschen Städten Augsburg, Ulm und Friedrichshafen waren 740 Flugzeuge involviert. 23 davon kehrten nicht zur Basisstation zurück. Sieben gingen am 16. und 18. März 1944 in der Schweiz runter, vier davon mussten notlanden und wurden auf dem Flugplatz Dübendorf bis zum Kriegsende zurückbehalten. (luk)

  • Ansicht als Liste
  • Diashow
  • 20 Bilder
  • zurück
  • Seite
    von 2
  • weiter
© 2019 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB