PyeongChang 2018: Sicherheit

Die Frage nach der Sicherheit an den kommenden olympischen Winterspielen in PyeongChang wurde durch den schwelenden Konflikt zwischen Nord- und Südkoreas überlagert. Im Januar 2018 haben die beiden Länder - erstmals seit mehr als zwei Jahren - über die Olympischen Spiele gesprochen. Die Südkoreanische Regierung hat ein gemeinsames Einlaufen der nord- und der südkoreanischen Delegation ins Stadion bei der Eröffnungszeremonie sowie ein gemeinsames Frauen-Hockeyteam vorgeschlagen. Damit scheint der Konflikt fürs erste entschärft und die Spiele können stattfinden. (la)

  • Ansicht als Liste
  • Diashow
  • 33 Bilder
  • zurück
  • Seite
    von 3
  • weiter
© 2018 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB