Baustopp General Motors-Fabrik in Mexiko

Der US-Autokonzern Ford reagiert auf Vorwürfe des künftigen US-Präsidenten Donald Trump. Das Unternehmen streicht seine Pläne zum Bau eines 1,6 Milliarden Dollar teuren Werks in Mexiko. Statt dessen sollten 700 Millionen Dollar in eine Fabrik in Michigan in den USA investiert werden, teilte Ford mit. Wegen der geplanten Mexiko-Investition hatte Trump den zweitgrößten amerikanischen Autohersteller zuvor massiv kritisiert. (spiegel)

  • Ansicht als Liste
  • Diashow
  • 16 Bilder
  • zurück
  • Seite
    von 2
  • weiter
© 2017 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB