Reformation und das Purgatorium

Das Fegefeuer, lat. Purgatorium, ist nach katholischer Lehre der Ort der Läuterung der Seelen nach dem Tod. Die Reformatoren lehnen die Vorstellung des Fegefeuers strikte ab. So schreibt Martin Luther in den Schmalkaldischen Artikeln von 1537: "Darum ist das Fegefeuer mit all seinem Gepränge, Gottesdienst und Gewerbe für lauter Teufelsgespinst zu achten", denn der Mensch könne allein durch den Glauben vor Gott gerecht werden. Zudem schmälere die Lehre des Fegefeuers das Opfer Jesu am Kreuz in seiner allumfassenden sündenvergebenden Wirkung. (luk)

  • Ansicht als Liste
  • Diashow
  • 14 Bilder
  • zurück
  • Seite
    von 2
  • weiter
© 2018 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB