Der 45. Präsident der USA

Fokus

Im Wahlkampf warb Michael Flynn (*1958), der ehemalige Drei-Sterne-General der US Army, vor Veteranen und Soldaten für Trump. Präsident Obama nannte er einen Lügner, die US-Justiz bezeichnete er als korrupt, Hillary Clinton verglich er mit den Milizen der Terrororganisation Al-Kaida, die er in Afghanistan bekämpft hatte. Bei Trumps Unterstützern kam das gut an. Doch am 13. Februar 2017, ist er zurückgetreten. Michael Flynn, der frühere Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, hat bei FBI-Vernehmungen vorsätzlich falsche Angaben über Kontakte mit dem damaligen russischen Botschafter in den USA gemacht. Am Dienstag, 18. Dezember 2018, wird ein Bundesgericht in Washington das Strafurteil verkünden. (jm/nb)


Michael Dean Cohen (* 25. August 1966, Long Island, New York) ist ein US-amerikanischer Rechtsanwalt, der für seine Rolle bei der Vertretung der Interessen des späteren US-Präsidenten Donald Trump internationale Bekanntheit erlangte. Das US-Justizministerium untersucht seit 2018 Cohens Beteiligung an möglichen Schweigegeldzahlungen. Am Dienstag, 21. August 2018, wurde bekannt, dass Cohen einen Deal mit US-Ermittlern ausgehandelt haben soll. Am Mittwoch, 12. Dezember 2018 wurde Cohen wegen Steuerhinterziehung und Falschaussagen zu drei Jahren Haft verurteilt. (lem)

© 2019 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB