Europa: Populismus

Der Begriff Populismus bezeichnet einen spezifischen Politikstil, eine Form der politischen Rhetorik beziehungsweise eine Strategie zum Machterwerb. Populismus ist geprägt von der Ablehnung von Eliten und Institutionen, Anti-Intellektualismus, einem scheinbar unpolitischen Auftreten, Berufung auf den "gesunden Menschenverstand", Polarisierung, Personalisierung und Moralisierung. Populismus betont den Gegensatz zwischen dem "Volk" und der "Elite" und nimmt dabei in Anspruch, auf der Seite des "einfachen Volkes" zu stehen. Populismus hat hingegen kein bestimmtes, eigenes Wertesystem, das seinen ideologischen Kern ausmachen und ihn von anderen Ideologien abgrenzen würde. Er kann daher mit ganz unterschiedlichen politischen Richtungen und Zielsetzungen einhergehen. (wp)

© 2018 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB