Venezuela in der Krise

Seit sich die Regierung Maduro vor drei Wochen mit der später wieder aufgehobenen Entmachtung des Parlaments als Diktatur zu erkennen gegeben hat, stehen in Venezuela die Zeichen auf Sturm. Während dieser jüngsten Protestwelle sind in Venezuela bereits sieben Todesopfer zu beklagen. Unzählige Personen wurden verletzt. Auch am Mittwoch, 19. April 2017, wurden aus diversen Städten heftige Zusammenstösse zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gemeldet. Die Opposition, die seit Monaten Neuwahlen verlangt, hat zurück zur Mobilisierung auf der Strasse gefunden und ist immer entschlossener. Die Regierung ihrerseits ist verängstigt und reagiert mit Vehemenz: auf den Strassen mit Tränengas und Gummischrot sowie mehr als 400 Verhaftungen, auf politischer Ebene mit Drohgebärden verschiedenster Art. (nzz)

© 2017 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB