Versuchter Militärputsch in der Türkei

Bei der Volksabstimmung am 16. April 2017 in der Türkei 2017 entscheiden die Wähler über 18 Vorschläge zur Änderung der seit 1982 gültigen Verfassung der Republik Türkei. Vorgesehen sind unter anderem die Stärkung der Rechte des Staatspräsidenten und die Beschränkung der Rechte des am 23. April 1920 von Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk einberufenen Parlaments. Umstritten ist vor allem, dass das parlamentarische Regierungssystem einem Präsidialsystem weichen soll. Nach einer Zeit des Waffenstillstands zwischen dem türkischen Militär und der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) begann im Jahre 2015 eine türkische Offensive gegen die PKK, nachdem zwei Polizisten durch die PKK getötet wurden. Seit dem Putschversuch von Teilen des türkischen Militärs 2016 herrscht in der Türkei der Ausnahmezustand. Auch die Deutsch-Türkischen Beziehungen leiden unter den Geschehnissen in der Türkei, nachdem ein deutsch-türkischer Journalist Deniz Yücel seit dem 27. Ferbruar 2017 in der Türkei in Untersuchungshaft sitzt. (wp)

© 2017 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB