Tanya Habjouqa im Gespräch mit Monika Bolliger: «Tomorrow There Will Be Apricots» | 29. Juni 2018

22.06.2018

img

© Tanya Habjouqa


Die jordanisch-texanische Fotografin Tanya Habjouqa erzählt persönliche Geschichten, die sich hinter den Schlagzeilen von Konflikt und Krieg abspielen, und gewährt mit ihren Bildern einen intimen Einblick auf die Lebensrealität jener, die von den Konflikten im Nahen Osten betroffen sind.

Ihre Serie «Occupied Pleasures» zeigt Palästinenserinnen und Palästinenser bei ihrer Freizeitbeschäftigung und erzählt von der Suche nach Vergnügen und Normalität in der schwierigen Realität der besetzten Gebiete. In der Serie «Tomorrow There Will Be Apricots» porträtiert Habjouqa Syrerinnen, die zu Beginn des Krieges nach Jordanien flohen und sich in einer ausweglosen Situation wiederfinden. Der Titel gibt eine arabische Redewendung wieder, welche für die Hoffnung auf etwas steht, was wahrscheinlich nie eintreffen wird.

Am Freitag, 29. Juni 2018, erzählt Tanya Habjouqa über ihre gesammelten Beobachtungen und Eindrücke zu den schwierigen Perspektiven der Menschen in Konfliktgebieten im Nahen Osten. In Zusammenarbeit mit dem «COALMINE Forum für Dokumentarfotografie» hat KEYSTONE-SDA die Fotografin für eine fünftägige Masterclass und ein Gespräch eingeladen. Das Gespräch wird von Monika Bolliger, Nahost-Korrespondentin Neue Zürcher Zeitung, auf Englisch geführt.

___

Tanya Habjouqa im Gespräch mit Monika Bolliger
«Tomorrow There Will Be Apricots»
im KEYSTONE-SDA Foyer, 4. Stock, Grubenstrasse 45, 8045 Zürich
Freitag, 29. Juni 2018, 12.15 bis 13.45 Uhr
Anmeldung.


Ausstellung
Tomorrow There Will Be Apricots. Tanya Habjouqa.
im COALMINE Forum für Dokumentarfotografie in Winterthur,
kuratiert von Katri Burri
28. Juni - 29. September 2018

___

Biografie
Tanya Habjouqa wurde 1975 in Jordanien geboren und wuchs in Texas auf. Sie ist eine Dokumentarfotografin mit Fokus auf die Themenbereiche Gender, Soziales und Menschenrechte im Nahen Osten. Sie studierte Journalismus und Anthropologie und schloss ein Masterstudium in globalen Medien mit Schwerpunkt Politik des Nahen Ostens an der Universität SDAS in London ab.
Nebst einer sensiblen Annäherung an ihre Sujets hat sie stets auch ein Auge für Absurdes. Für ihr Projekt «Occupied Pleasures», aus dem auch ein Fotobuch entstanden ist, wurde sie 2014 mit dem World Press Photo Award prämiert. Ihre Publikation wurde vom TIME Magazine und Smithsonian als eines der besten Fotobücher des Jahres 2015 ausgezeichnet.
Tanya unterrichtet junge Fotografinnen und Fotografen und arbeitet auch als Journalistin. Sie ist Mitglied unserer Partneragentur NOOR sowie eines der Gründungsmitglieder von Rawiya, dem ersten rein weiblichen Fotokollektiv des Nahen Ostens. Sie hat ihren Sitz in Ost-Jerusalem.
 

 

 

 

Kontakt

KEYSTONE AG
Grubenstrasse 45
CH - 8045 Zürich

+41 44 200 13 00
info@keystone.ch

Facebook   Twitter   Youtube


Aktuell

  • Mehr
  • Weniger


Newsletter

Abonnieren

© 2018 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB