Wakkerpreis 2017 an die Stadt Sempach (LU)

17.01.2017

img

Gewerbe- und Wohnüberbauung Mühle, Sempach, Photo by KEYSTONE | Gaëtan Bally

 

Der Schweizer Heimatschutz (SHS) würdigt die Stadt Sempach mit dem Wakkerpreis 2017. Die Luzerner Kleinstadt erhält die Auszeichnung für die sorgfältige und zeitgemässe Weiterentwicklung ihrer historischen Ortskerne von nationaler Bedeutung und für die breit verankerte Diskussionskultur über das Bauern und Planen in der Gemeinde.

Der Schweizer Heimatschutz verleiht den Wakkerpreis jährlich einer politischen Gemeinde, die bezüglich Ortsbild- und Siedlungsentwicklung besondere Leistungen vorzeigen kann. Der Preis ist mit 20'000 Franken dotiert.

Der Themenfotograf Gaëtan Bally hat Sempach besucht und in Bild und Video festgehalten.

 

 

«Schweizer Pressefotografie» - Einblick in die Archive

20.12.2016

img

Buchcover «Schweizer Pressefotografie» - Einblick in die Archive

 

Pressebilder - Ein wichtiges Kulturgut.

Seit der Jahrtausendwende hat die analoge Pressefotografie ausgedient. Bis dahin wurde von Archiven, Bibliotheken und Museen in der Schweiz ein riesiger und vielfältiger Bilderschatz zusammengetragen. Die Fotografien in diesen Archiven sind viel schwieriger zugänglich als die digitalen Datenbanken von heute, aber die Pressebildarchive enthalten wichtige Quellen zur Schweizer Geschichte.

Der Band «Schweizer Pressefotografie» gibt zum ersten Mal einen Überblick über die Situation der vorhandenen Pressebildarchive in der Schweiz. Dabei werden zentrale Themen, Fragestellungen, Vorgehensweisen und Potenziale aus der Sicht von erfahrenen Berufsleuten vorgestellt und diskutiert, etwa neue Dimensionen in der Fotogeschichte unter dem Blickwinkel der massenweisen Bilddokumentation, aber auch die jeweils spezifischen historischen Rahmenbedingungen und Produktionsprozesse der Bildbestände.

___

«Schweizer Pressefotografie» - Einblick in die Archive
«Photographie de presse en Suisse» - Regards sur les archives

Mit Texten von Alex Anderfuhren, Thomas Bochet, Ricabeth Steiger, Dario Donati, Markus Schürpf, Amandine Cabrio, Gilbert Coutaz, Mathieu Emonet, Nicole Graf, Gianni Haver, Jochen Hesse, Ildikó Kovàcs, Nora Mathys, Mirco Melone, Nicole Schaetti, Barbara Spalinger.  Herausgeber Netzwerk Pressebildarchive, 236 Seiten, Klappenbroschur, 120 Fotografien, November 2016, CHF. 58.–, ISBN  978-3-85791-822-3

 

 

Neue Kooperation mit Swiss Ice Hockey Federation

05.12.2016

img

Making-of des Fotoshootings der Schweizer Frauen Eishockey A-Nationalmannschaft mit dem KEYSTONE Fotografen Gaëtan Bally, 30.9.2016. Photo by Gian Ehrenzeller (oben), Schweizer Herren Eishockey A-Nationalmannschaft - Kampagne 2016/2017. Photo by Dominik Baur (unten)

 

Zürich, 5. Dezember 2016 – Die Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) holt KEYSTONE als offizielle Bildagentur mit an Bord. Mit der Zusammenarbeit baut der grösste Schweizer Anbieter seine Kompetenzen im Sportbereich weiter aus. Die Kooperation mit Swiss Ice Hockey beinhaltet die exklusive Produktion und Distribution aller Spielerporträts und Teambilder der Schweizer Eishockey A-Frauen- und A-Männer-Nationalmannschaft. Zudem bezieht Swiss Ice Hockey neu alle Newsbilder von KEYSTONE.

Zu den bereits zahlreichen Kooperationen im Sportbereich darf KEYSTONE jetzt eine weitere hinzufügen: Die Bildagentur ist der neue Bildpartner von Swiss Ice Hockey. Rückwirkend ab August 2016 startet die einjährige Zusammenarbeit. Ins Portfolio gehören alle Einzelporträts sowie alle Teambilder der A-Nationalmannschaften für jegliche Kommunikationsinstrumente von Broschüren über die Webseite bis hin zu Plakaten. EQ Images, die auf Sportbilder spezialisierte Tochtergesellschaft von KEYSTONE, unterstützt den gesamten Produktionsprozess. Zusätzlich beliefert KEYSTONE die Swiss Ice Hockey Federation mit redaktionellen Bildern für deren gedruckte und digitale Publikationen.

Komplettiert wird das Eishockey-Portfolio durch die Zusammenarbeit mit dem Spengler Cup. KEYSTONE darf das internationale Eishockey-Turnier in Davos drei Jahre lang visuell in Szene setzen. Der Aufgabenbereich beinhaltet die Produktion aller Spielbilder und Teamporträts sowie die Dokumentation von weiteren Veranstaltungen im Rahmen des Spengler Cups. Auch diesen Auftrag produzieren KEYSTONE und EQ Images gemeinsam.

Mit dem neuen Partner kann sich KEYSTONE weiter als Nummer 1 im Bereich der Sport-Visualisierung in der Schweiz etablieren.

 

 

«Verdingkinder, Portraits von Peter Klaunzer», Fotoausstellung im Käfigturm | Polit-Forum, Bern

01.11.2016

img

Charles Probst, 86. - Photo by KEYSTONE | Peter Klaunzer

 

«Verdingkinder, Portraits von Peter Klaunzer»
Eine Fotoausstellung von Keystone und des Polit-Forums
9. November 2016 – 17. März 2017

Käfigturm, Marktgasse 67, 3003 Bern
Öffnungszeiten:  Montag bis Freitag, 8 – 18 Uhr / Samstag, 10 – 16 Uhr.
Eintritt frei.


Keystone und das Polit-Forum Käfigturm zeigen vom 9. November 2016 bis am 17. März 2017 in Bern eine Fotoausstellung über ehemalige Verding- und Pflegekinder.

Durch seine Arbeit für Keystone ist der Fotograf Peter Klaunzer mit ehemaligen Heim- und Verdingkindern in Berührung gekommen. Bewegt durch ihre Geschichten hat er in den vergangenen eineinhalb Jahren 25 Betroffene portraitiert. Mit diesen Bildern gelingt es ihm, den ehemaligen Verding- und Pflegekindern ein Gesicht zu geben und damit ein Kapitel Schweizer Geschichte vor dem Vergessen zu bewahren.

Die Fotoausstellung bietet eine Plattform für Begegnungen und Diskussionen und schlägt eine Brücke zwischen Geschichte, Gegenwart und Zukunft ausserfamiliärer Erziehung. Zur Ausstellung  wird ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit verschiedenen Veranstaltungen wie Podiumsdiskussionen, Vorträge, Filmvorführungen, Begegnungsmöglichkeiten mit ehemaligen Verdingkindern sowie Führungen angeboten. Spezielle Vermittlungsangebote für Schulen ergänzen das Programm. Zudem erscheint zur Ausstellung ein Reader mit Bildern und Texten, welcher einen Einblick in die heutigen Lebensumstände der portraitierten Betroffenen gewährt.

Das Projekt des Fotografen Peter Klaunzer sowie die Fotoausstellung von Keystone und des Polit-Forums sind in enger Zusammenarbeit mit dem Verein netzwerk-verdingt entstanden. Der Verein wurde von ehemaligen Verding- und Pflegekindern gegründet. Er ermöglicht den Erfahrungsaustausch unter Betroffenen und fördert die Erforschung sowie Aufarbeitung der meist unrühmlichen Geschichte vieler Verding-, Heim- und Pflegekinder.  Die Fotoausstellung wird zudem von der Ernst Göhner Stiftung, der Guido Fluri Stiftung, von der Burgergemeinde Bern und Kultur Kanton Bern unterstützt.

Die Ausstellung greift im Rahmen der Wiedergutmachungsinitiative ein hochbrisantes Thema auf. Die Wiedergutmachungsinitiative wurde Ende 2014 eingereicht, was zur Ausarbeitung eines indirekten Gegenvorschlags durch den Bundesrat führte. Der Nationalrat hat diesem im April, der Ständerat im September 2016 zugestimmt.

 
Weitere Informationen zur Ausstellung auf Facebook.

 

SCHWARZER MONTAG lädt zum Gespräch mit Alixandra Fazzina & Pep Bonet

26.10.2016

img

Motoerhead "European Tour", Southampton, 2008. – Photo by Pep Bonet | Noor | Keystone


Alixandra Fazzina und Pep Bonet sind zu Gast in Zürich. Wir nutzen diese Gelegenheit und laden Sie ein zum Gespräch in den SCHWARZER MONTAG @ Westflügel, Viaduktstrasse 21 in Zürich am Mittwoch, 26. Oktober 2016 um 19 Uhr.

Die beiden renommierten Fotografen unserer Partneragentur NOOR werden über ihre Arbeit und ihren Alltag als Fotojournalisten sprechen. Der Vortrag wird von Asmara Pelupessy, Editor & Project Manager bei NOOR und Jann Jenatsch, Direktor Keystone, moderiert.
 

Alixandra Fazzina (Grossbritannien, 1974) konzentriert sich mit ihrer Fotografie auf Konflikte, von denen selten berichtet wird, und auf die häugfig in Vergessenheit geratenen humanitären Konsequenzen des Krieges. Dazu hat sie die ausserordentliche Fähigkeit entwickelt, auch unter sozial widrigen und geografisch schlechten Bedingungen zu arbeiten. Mit leidenschaftlichem und gleichzeitg einfühlsamer Annäherung gelingt es ihr, uns die Bedingungen des Menschsein vor Augen zu führen, ohne den Gesamtzusammenhang zu verlieren.

Pep Bonnet (Mallorca, 1974) ist ein preisgekrönter Filmemacher und Fotograf. Auf seinen zahlreichen Reisen richtet er seine Kamera auf Abgründe, die uns eine unausgewogene Welt widerspiegeln. Seine Langzeitprojekte behandeln afrikanische Themen, eine der bekanntesten Arbeiten (Faith in Chaos) ist ein Fotoessay über die Nachkriegszeit in Sierra Leone. Pep's laufende Arbeit rund um den Globus zu Thema HIV / Aids und Identität hat zu mehreren Fotobüchern und vielen Ausstellungen weltweit geführt.

Darüber hinaus ist Pep Bonet bekannt für eine Langzeitreportage über die Rock 'n Roll Band Motörhead. Er verbrachte viele Jahre (2008-2015) mit Lemmy Kilmister, dem legendären Sänger der Band, und begleitet sie auf Tournee, um daraus ein aussergewöhnliches visuelles Dokument zu schaffen.

Das Gespräch mit Alixandra Fazzina und Pep Bonet wird in Englisch geführt.



«Schwarzer Montag» at Westflügel, Viaduktstrasse 21, 8005 Zurich
www.schwarzermontag.ch | schwarzermontag@keystone.ch

 

 

Workshop @ KEYSTONE : «Das Recht am Bild» am 15. November 2016

10.10.2016

img


Legal-Workshop

Dienstag, 15. November 2016, 9:00 - 16:30 Uhr
KEYSTONE-Foyer, 4. Stock, Grubenstrasse 45, Zürich



Erfahrene Rechtsexperten geben einen Überblick über die Rechtsgrundlagen des Schweizerischen Medien-, Werbe- und Urheberrechts zu Fragen rund um das Bild (Nutzungsrechte, Persönlichkeitsrechte, und vieles mehr). Beispiele aus der Praxis zu typischen Problemstellungen sowie der Einblick in den Berufsalltag eines Fotografen gewährleisten eine anwenderorientierte Auseinandersetzung mit dem Thema.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können im Vorfeld eigene Beispiele oder Fragen aus dem Alltag einreichen, die im Workshop diskutiert werden sollen.


Zielgruppen
Der Workshop richtet sich an Personen, die im Bildjournalismus, in der Werbung oder in anderen visuellen Bereichen  tätig sind und sich über die rechtlichen Aspekte der Fotografie informieren möchten.

Inhalt
-  Das Urheberrecht am Bild
   Überblick und Besonderheiten in der Fotografie
-  Das Recht am eigenen Bild
   Zivilrechtlicher Persönlichkeitsschutz |
   Medienethische Richtlinien beim Umgang mit Bildern der Zeitgeschichte
-  Der Berufsalltag rund um das Recht am Bild | Beispiele aus der Praxis
Programm

ReferentInnen
Dr. iur. Rena Zulauf, Rechtsanwältin Kanzlei Zulauf Partner
Dr. Herbert Pfortmüller, Rechtsanwalt Kanzlei Meili | Pfortmüller
Alessandro della Valle, Cheffotograf KEYSTONE

Termin
Dienstag, 15. November 2016 |  9:00 – 16:30 Uhr

Teilnehmerzahl
Maximal 30 TeilnehmerInnen

Ort
KEYSTONE, Foyer, 4. Stock, Grubenstrasse 45, 8045 Zürich

Kosten
CHF 450.00 (exkl. MwSt), inklusive Dokumentation, Mittagessen & Getränke

Anmeldung
Anmeldung bis spätestens 6. November 2016. Sie erhalten eine Bestätigung mit Einzahlungsschein. Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Teilnahme.
Anmelden
 

 

 



Kontakt

KEYSTONE AG
Grubenstrasse 45
CH - 8045 Zürich

Tel   +41 44 200 13 00
Fax  +41 44 200 13 05
info@keystone.ch


Aktuell

  • Mehr
  • Weniger


Newsletter

Abonnieren

© 2017 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB