SCHWARZER MONTAG zeigt George Shiras und «Die Fotofalle»

20.02.2017

img

Photos © KORA (oben) und George Shiras © National Geographic Creative Archive (unten)

 

Mehr als 100 Jahre nach George Shiras spricht Fridolin Zimmermann, Raubtierökologe und Spezialist für Luchse, im SCHWARZEN MONTAG über das optimale Aufstellen und Einstellen von Fotofallen.

Wir laden Sie am Montag, 20. Februar 2017, in den Westflügel ein (ab 18 Uhr). Nach der Einführung von Fridolin Zimmermann (ab 18:30 Uhr), gibt es die neue Zeitung «Die Fotofalle» (ab 19 Uhr) und einen Schluck Jägermeister (ab 19:30 Uhr). Stossen Sie mit uns an !

 

Für die Rehe, die im Dunkel der Nacht in der Fotofalle von George Shiras III (1859-1942) landeten, muss der Schreck gross gewesen sein. Shiras, der sich mit viel Hingabe seiner Leidenschaft, der Tierfotografie, widmete, war zufrieden: sein Experiment mit einer der ersten Fotofallen überhaupt war gelungen. Die Blitzmaschine bestand aus drei brennenden Alkohollampen und einer Plastikbirne, die auf Druck Blitzlichtpulver in die Flammen sprühte (eine Art Vorläufer des Molotov Cocktails). Um die aufgeschreckten Tiere überhaupt einfangen zu können, verwendete Shiras eine zweite Kamera, die mit leichter Verzögerung ausgelöst wurde. Erst so liessen sich die Bewegungen mit der Kamera fassen. George Shiras, Anwalt, Jäger, Politiker, Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Pennsylvania, Kongressabgeordneter im US-Repräsentantenhaus in Washington D.C., Naturforscher und Fotograf, machte seine ersten Nachtaufnahmen ab 1890 und begann in dieser Zeit auch mit Fotofallen.

Bis Ende März sind im SCHWARZEN MONTAG elf Original-Fotografien von George Shiras zu sehen. Zur Arbeit des ehemaligen National Geographic Fotografen und Erfinders der Fotofalle ist ein wunderschönes Buch erschienen, «George Shiras - In the Heart of the Dark Night» (L'intérieur de la nuit), Editions Xavier Barral, das im SCHWARZEN MONTAG bezogen werden kann (en/fr). 


Zur Veranstaltung SCHWARZER MONTAG erscheint die Zeitung «Die Fotofalle». Die Zeitung kann im Westflügel bezogen oder hier kostenlos bestellt werden.

 

«Schwarzer Montag» im Westflügel, Viaduktstrasse 21, 8005 Zürich
www.schwarzermontag.ch  |  schwarzermontag@keystone.ch

 

 

World Press Photo of the Year

13.02.2017

img

Photo by Burhan Ozbilici | AP

 

Der Preis für das World Press Photo of the Year geht an den türkischen Fotografen Burhan Ozbilici. Das Bild zeigt die Ermordung von Andrey Karlov, russischer Botschafter in der Türkei, durch Mevlüt Mert Altintas, einen 22-jährigen sich nicht im Dienst befindlichen Polizisten, in einer Kunstgalerie in Ankara, Türkei, am 19. Dezember 2016. Der Täter verwundete drei weitere Personen, bevor er von der Polizei getötet wurde.

Burhan Ozbilici ist festangestellter Fototgraf der Agentur Associated Press in Istanbul. Mit diesem Bild gewann er auch den ersten Preis in der Kategorie «Spot News Stories».

Die unabhängige internationale Wettbewerbsjury 2017 unter der Leitung von Stuart Franklin, Magnum Fotograf und Professor Dokumentarfotografie, prämierte die besten Bilder in den acht Kategorien «General News», «Spot News», «Sports», «Contemporary Issues», «Daily Life», «People», «Nature» sowie «Long-Term Projects» aus 80‘408 Vorschlägen, eingereicht von 5‘034 Fotografen aus 125 Ländern. Die World Press Photo Foundation in Amsterdam veranstaltet alljährlich den weltweit grössten Wettbewerb für Pressefotografie, welcher als einer der wichtigsten Auszeichnungen im Fotojournalismus gilt, sowie seit sieben Jahren den Wettbewerb für Multimedia.

Die US-Amerikanerin Mary F. Calvert, Jurymitglied sowie unabhängige Fotografin, sagt zum World Press Photo of the Year: «Es war eine sehr schwierige Entscheidung, doch am Ende fühlten wir, dass die Fotografie des Jahres ein explosives Bild war, welches den Hass, ein grosses Thema unserer Zeit, widerspiegelt. Jedes Mal wenn die Fotografie am Screen erschien, mussten wir zurückweichen, da es so ein explosives Bild ist und es die Definition von dem, was World Press Photo of the Year verkörpert, bedeutet.»

Die Wanderausstellung mit den prämierten Bildern gastiert in mehr als 100 Städten in weltweit 45 Ländern. Nach 10 Jahren wird die Ausstellung World Press Photo in Zürich in einer anderen Location und in einer neuen Formation gezeigt: Vom 10. Mai bis 11. Juni 2017 wird das Schweizer Landesmuseum in Zusammenarbeit mit KEYSTONE die World Press Photo 17 in Zürich präsentieren.

 

 

Workshops @ KEYSTONE | 4. April 2017 | «Das Recht am Bild»

07.02.2017

img

Erfahrene Rechtsexperten geben einen Überblick über die Rechtsgrundlagen des Schweizerischen Medien-, Werbe- und Urheberrechts zu Fragen rund um das Bild (Nutzungsrechte, Persönlichkeitsrechte,und vieles mehr). Beispiele aus der Praxis zu typischen Problemstellungen sowie der Einblick in den Berufsalltag eines Fotografen gewährleisten eine anwenderorientierte Auseinandersetzung mit dem Thema. Der Workshop wird auf Deutsch durchgeführt.

 

Thema
«Das Recht am Bild»

Datum
Dienstag, 4. April 2017 |  9 – 16.30 Uhr

Ort
KEYSTONE, Foyer, 4. Stock, Grubenstrasse 45, 8045 Zürich

ReferentInnen
Dr. iur. Rena Zulauf, Rechtsanwältin Kanzlei Zulauf Partner
Dr. Herbert Pfortmüller, Rechtsanwalt Kanzlei Meili | Pfortmüller
Alessandro della Valle, Cheffotograf KEYSTONE

Teilnehmerzahl
Maximal 25 Teilnehmende

Inhalt
Im eintägigen Workshop lernen die Teilnehmenden die Aspekte rund um das Urheberrecht am Bild, insbesondere in der Fotografie sowie um das Recht am eigenen Bild wie der zivilrechtliche Persönlichkeitsschutz und die medienethischen Richtlinien beim Umgang mit Bildern der Zeitgeschichte kennen.Theorie wird dabei mit aktuellen und wegweisenden Praxisbeispielen aus dem Berufsalltag eines Fotografen ergänzt. Die Teilnehmenden erhalten auch die Möglichkeit, Beispiele und Fragen aus ihrem Berufsalltag, welche sie im Vorfeld einreichen können, während des Workshops im Plenum zu besprechen.

Zielgruppen
Der Workshop richtet sich an Personen, die im Bildjournalismus, in der Werbung oder in anderen visuellen Bereichen tätig sind und sich über die rechtlichen Aspekte der Fotografie informieren möchten.

Kosten
CHF 450.00 inkl. MwSt
Die Gebühr beinhaltet Workshop-Unterlagen, Mittagessen & Pausengetränke.
30% Rabatt für PartnerfotografInnen von KEYSTONE

Programm & Anmeldung
Hier können Sie die Programmdetails (PDF) herunterladen. Registrieren Sie sich bis zum 27. März 2017 über Anmeldung. Nach Eingang Ihrer Anmeldung wird Ihnen per E-Mail eine Bestätigung zugeschickt.

Kontakt
Bei Fragen schreiben Sie uns bitte an workshops@keystone.ch.
 

 

 

Workshops @ KEYSTONE | 28. März 2017 | «Videos mit journalistischen Formaten»

06.02.2017

img

Glaubwürdiger Video-Content verstärkt die Aussage einer Botschaft und die Sichtbarkeit eines Berichts. Videos dominieren mehr denn je die heutige Medienlandschaft und werden durch die zunehmende Digitalisierung der Medien zukünftig weiterhin an Bedeutung gewinnen.

Im KEYSTONE Video Workshop lernen Sie unter der Leitung eines erfahrenen Videojournalisten, wie journalistische Bewegtbildinhalte für Web und Social Media erfolgreich aufbereitet und eingesetzt werden können. Sie erhalten zahlreiche Tipps und Hintergrundinformationen, worauf es bei der Produktion der Videos ankommt. Der Workshop wird auf Deutsch durchgeführt.

 

Thema
«Videos mit journalistischen Formaten»

Datum

Dienstag, 28. März 2017 |  9 – 17.00 Uhr

Ort

KEYSTONE, Foyer, 4. Stock, Grubenstrasse 45, 8045 Zürich

Kursleiter
Pascal Bloch, VJ KEYSTONE

Teilnehmerzahl
Maximal 12 Teilnehmende

Inhalt
Im eintägigen, praxisorientierten Workshop lernen die Teilnehmenden anhand von Beispielen die nötigen Grundkenntnisse, um eigenständig einen VJ-Beitrag für Webseiten und soziale Medien zu produzieren: vom Planen und Vorbereiten über das Drehen und Schneiden, bis hin zum Texten und Vertonen.
Der Umgang mit der digitalen Kamera (Videokamera, Spiegelreflexkamera) oder auch mit dem Smartphone, Licht, Ton und Schnitt sowie die Grundlagen des filmischen Storytellings werden vermittelt. Die Teilnehmenden werden in Gruppen eine Filmidee kreieren, die benötigten Bilder drehen und ihre Geschichte zu einem Kurzfilm schneiden. Abschliessend werden die fertigen Videos in einer Besprechung analysiert und diskutiert.

Zielgruppen
Personen, die im Online-Journalismus oder in der visuellen Kommunikation tätig sind und ihr Wissen im Bereich Video-Journalismus aufbauen und erweitern möchten.

Kosten
CHF 750.00 inkl. MwSt
Die Gebühr beinhaltet Benützung des Equipments, Workshop-Unterlagen, Mittagessen & Pausengetränke.
30% Rabatt für PartnerfotografInnen von KEYSTONE

Programm & Anmeldung
Hier können Sie die Programmdetails (PDF) herunterladen. Registrieren Sie sich bis zum 20. März 2017 über Anmeldung. Nach Eingang Ihrer Anmeldung wird Ihnen per E-Mail eine Bestätigung zugeschickt.

Kontakt
Bei Fragen schreiben Sie uns bitte an workshops@keystone.ch.
 

 

 

St. Moritz - Top of the World - Top of Alpine Skiing

01.02.2017

img

Photo by Gian Ehrenzeller | KEYSTONE


Die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz finden vom 6. bis 19. Februar 2017 statt. KEYSTONE ist vor Ort und setzt Sie mit Fotografie, Video und Infografik über alles Wissenswerte ins Bild.  



Aktuell & Schnell

Das KEYSTONE-Team vor Ort besteht aus den Fotografen Jean-Christophe Bott, Gian Ehrenzeller, Peter Schneider und Alexandra Wey sowie dem Video-Journalisten Detlev Munz. Die auf Schweizer Bedürfnisse ausgerichtete Produktion wird von Laurent Gilliéron editiert.

Organisiert & Koordiniert

Das KEYSTONE-Team arbeitet eng mit den Teams der Partneragenturen apa und dpa sowie AP und epa zusammen. Damit wird eine lückenlose und umfassende Berichterstattung sichergestellt.

Umfassend & Lückenlos

Die laufend aktualisierte Subseite Ski Alpin WM 2017 St. Moritz wird von Christoph Grünewald betreut. Hier sind «Britannia» und der «Freie Fall» zu finden, das Swiss Ski Team im Portrait oder in Aktion, jedoch auch Infografiken zu den Abfahrtsstrecken und den laufend aktualisierten Medaillenspiegel.

Zeitnah & Zeitlos

Bereits 1934, 1974 und 2003 fanden in St. Moritz die Alpinen Ski-Weltmeisterschaften statt (hist.). Auch die Skirennen der Olympischen Spiele 1948 in St. Moritz wurden als Weltmeisterschaften gewertet. So ist St.Moritz bereits zum fünften Mal Austragungsort Alpiner Ski-Weltmeisterschaften.

Exklusiv & Einzigartig

Die aktuelle Berichterstattung aus St. Moritz wird vom Sportdesk in Zürich koordiniert. Specials, exklusive Shootings oder visuelle PR-Anfragen sind an Assignments zu richten.

 

+41 44 200 13 13  |  6 Uhr - 24 Uhr  |  press@keystone.ch  |  assignments@keystone.ch

 

 

Wakkerpreis 2017 an die Stadt Sempach (LU)

17.01.2017

img

Gewerbe- und Wohnüberbauung Mühle, Sempach, Photo by KEYSTONE | Gaëtan Bally

 

Der Schweizer Heimatschutz (SHS) würdigt die Stadt Sempach mit dem Wakkerpreis 2017. Die Luzerner Kleinstadt erhält die Auszeichnung für die sorgfältige und zeitgemässe Weiterentwicklung ihrer historischen Ortskerne von nationaler Bedeutung und für die breit verankerte Diskussionskultur über das Bauern und Planen in der Gemeinde.

Der Schweizer Heimatschutz verleiht den Wakkerpreis jährlich einer politischen Gemeinde, die bezüglich Ortsbild- und Siedlungsentwicklung besondere Leistungen vorzeigen kann. Der Preis ist mit 20'000 Franken dotiert.

Der Themenfotograf Gaëtan Bally hat Sempach besucht und in Bild und Video festgehalten.

 

 

 

Kontakt

KEYSTONE AG
Grubenstrasse 45
CH - 8045 Zürich

Tel   +41 44 200 13 00
Fax +41 44 200 13 05
info@keystone.ch


Aktuell

  • Mehr
  • Weniger


Newsletter

Abonnieren

© 2017 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB