Gespräch mit PAOLO WOODS & GABRIELE GALIMBERTI | The Heavens Annual Report | 26.August 2016

16.07.2016

img

© Paolo Woods und Gabriele Galimberti, Singapur, 2015

Ein Gast badet im Swimming Pool im 57. Stockwerk des Marina Bay Sands Hotel, vor der Silhouette des „Central“, des Finanzviertels von Singapur. - Drei Jahre lang bereisten die beiden italienischen Fotografen Paolo Woods und Gabriele Galimberti Steueroasen wie die Cayman Islands, die britischen Virgin Islands, oder Singapur. Sie suchten nach Spuren und fassbaren Protagonisten der mehrheitlich unsichtbaren, weitgehend virtuellen Offshore-Aktivitäten. Daraus ist das Fotografie-Projekt The Heavens Annual Report entstanden, welches ganz unterschiedliche Aspekte einer meist legalen, doch moralisch höchst fragwürdigen Schattenwirtschaft untersucht.

Am Freitag,  26. August 2016, erzählen Paolo Woods und Gabriele Galimberti über jene Orte, an denen meist alles im Dunkeln bleibt. In Zusammenarbeit mit der Fotogalerie COALMINE hat KEYSTONE die beiden Fotografen für ein Gespräch eingeladen. Serge Michel, Schweizer Journalist für Le Matin leitet den Talk. Wir erwarten eine spannende Diskussion um die Panama Papers, Steuerparadiese und wie das Unsichtbare sichtbar wird.


Gespräch mit PAOLO WOODS & GABRIELE GALIMBERTI
«The Heavens Annual Report»
im KEYSTONE Foyer, 4. Stock, Grubenstrasse 45, 8045 Zürich
Freitag, 26. August 2016, 12.15 bis 13.45 Uhr
Anmeldung bitte per Mail marketing@keystone.ch
___

Ausstellung
The Heavens Annual Report  -  Paolo Woods & Gabriele Galimberti,
im COALMINE Forum für Dokumentarfotografie in Winterthur,
kuratiert von Katri Burri
26. August – 8. Oktober 2016

Mit The Heavens Annual Report waren Paolo Woods und Gabriele Galimberti im September 2015 an den Rencontres d’Arles zu Gast. Im selben Jahr ist die gleichnamige Publikation bei Dewi Lewis Publishing erschienen.

 

 

Jurierung des 20. vfg NWFP Nachwuchsförderpreises für Fotografie

18.06.2016

img

Jaakov Israel, Nina Grundemark, Gisela Parak, Sabine Bechtel und Reto Camenisch, von links nach rechts - photo de Gian Vaitl

 

Am Samstag, 18. Juni 2016, hat die Jury des 20. vfg Nachwuchsförderpreises NWFP mit Nina Grundemark (Managing Director Grundemark Nilsson Gallery, Stockholm und Berlin), Jaakov Israel (Fotograf, Jerusalem), Sabine Bechtel (Fotoagentin, Zürich), Reto Camenisch (Fotograf und Studienleiter Redaktionelle Fotografie MAZ) und Gisela Parak (Leiterin Museum für Photographie, Braunschweig) aus 102 Einreichungen die zehn besten Arbeiten junger Fotografinnen und Fotografen nominiert:

- Sara de Campos (Pangeae)
- Arunà Canavascini (Selfie)
- Johanna Kotlaris (Possibly Meaningful)
- Youqine Lefèvre (Far from home)
- Florian Luthi (Les Sabots de Vénus)
- Kostas Maros (tesverlekh)
- Nico Müller (Things that scared me on my way back home)
- Michel Pretterklieber (Endbach)
- Evan Ruetsch (Der, Die, Das Brot)
- Jessica Wolfelsperger (Lonely Planet)

Wir gratulieren herzlich!

Der vfg NWFP hat zum Ziel, junge Talente zu fördern und bietet jungen Fotografinnen und Fotografen eine Plattform, ihre Arbeiten einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen (ein Katalog, fünf Ausstellungen).

Die Preisverleihung - KEYSTONE unterstützt den vfg NWFP mit dem 1.Preis - und Vernissage zur Ausstellung findet am 29. September 2016 in der Photobastei in Zürich statt. Dort werden alle zehn Arbeiten zu sehen sein.

 

 

SCHWARZER MONTAG zeigt «Die Katzen»

13.06.2016

img

Audrey Hepburn und Katze, 1961. (KEYSTONE | Rue des Archives)


«Die Katzen» heisst die neue Veranstaltung von SCHWARZER MONTAG. Gerne laden wir Sie am Montag, 13. Juni 2016, in den Westflügel, Viaduktstrasse 21, 8005 Zürich ein. Ab 18 Uhr präsentieren Birgit Schmid ihr neues Katzenbuch und Jann Jenatsch seine liebsten Katzenbilder. 

Sie heissen Mitsou, Choupette, Jellylorum, Nigger Man oder Mouche und waren mit Marylin Monroe, Karl Lagerfeld, T.S. Elliot, H.P. Lovecraft oder Victor Hugo im Bett: Die Namen der Katzen sagen eigentlich alles über deren illustre Besitzer.

«Schwarzer Montag» ist mit «Die Katzen» bekannten Namen und ihren felinen Begleitern auf der Spur – jenen Wesen, denen sich selbst die grössten Berühmtheiten untertan machen. Gleichzeitig erscheint Lieben mich meine Katzen? von Birgit Schmid im Echtzeit Verlag.


Zur Veranstaltung «Schwarzer Montag» erscheint die Zeitung «Die Katzen». Die Zeitung kann im Westflügel bezogen oder hier kostenlos bestellt werden (ab 13. Juni 2016).

72 feine Katzenbilder sind bis Ende August im Westflügel zu sehen. Meow !

 

«Schwarzer Montag» im Westflügel, Viaduktstrasse 21, 8005 Zürich
www.schwarzermontag.ch  |  schwarzermontag@keystone.ch

 

 

Letzte Tage | World Press Photo 16 in Zürich

25.05.2016

img

Photo by KEYSTONE | Christian Beutler


Es bleiben noch wenige Tage, um die prämierten Pressebilder des letzten Jahres zu sehen. Am Sonntagabend , 29. Mai 2016, wird die World Press Photo 16 Ausstellung in Zürich ihre Tore schliessen.

---
KEYSTONE präsentiert World Press Photo 16
05. - 29. Mai 2016  |  Mo - So, 11 - 19 Uhr, Fr bis 21 Uhr
Folium - Alte Sihlpapierfabrik Sihlcity, Kalanderplatz 6, 8045 Zürich

Letzte öffentliche Führumg am Sonntag, 29.05.2016, 13 Uhr mit Christian Bobst, Schweizer Preisträger.

Private Führungen mit Nicole Aeby, Photography Consultant, und Penelope Tunstall, Kunsthistorikerin, können über wpp@keystone.ch gebucht werden.

KEYSTONE präsentiert World Press Photo 16 mit der Unterstützung der Partner Canon, Huawei und gdz AG sowie den Medienpartnern NZZ am Sonntag und persönlich.
 
Folgen Sie uns auf Facebook.

 

 

REFLEX - 20 Years Party

20.05.2016

img

Am Samstag, 21. Mai 2016, wird ab 18 Uhr im Foyer des www.bielerfototage.ch/de/home.htmlFotoforums Pasquart in Biel wie eine grosse Party gefeiert: 20 Jahre vfg Nachwuchsförderpreis für Fotografie und 20 Jahre Bieler Fototage. Ein tolles Fest mit Foodtrucks, Bar, Projektionen von Camille de Dieu, Konzert der Band SCHADE ( nicht Meinrad, schade ), DJ VAC Supermafia, und diversen Photobooths der ECAL und einem vfg Photopopup.

 

KEYSTONE engagiert sich für talentierte Nachwuchsfotografinnen und Nachwuchsfotografen und unterstützt sie mit der Ausrichtung des Hauptpreises des jährlich stattfindenden vfg Nachwuchsförderpreises.  

 

 

Eröffnung von World Press Photo 16 in Zürich

04.05.2016

img

vlnr Jann Jenatsch, Naeem Pasha, Kathy Gannon, Lars Boering, Warren Richardson (Photo by Photopress | Eduard Meltzer) > mehr Bilder vom Opening

 

Am Mittwoch, 4. Mai 2016, fand das Opening der Ausstellung World Press Photo 16 im Folium in Zürich statt. Die rund 400 erschienenen Gäste feierten die prämierten Fotografien des Jahres 2015.

Den Abend eröffnete Jann Jenatsch, CEO von KEYSTONE mit einer Anlehnung an Herbert Marcuse: «Wenn die Fotografie die Welt nicht zu ändern vermag, dann vermag sie zumindest das Bewusstsein und den Antrieb von Menschen zu ändern, die die Welt verändern können.» Lars Boering, Managing Director von World Press Photo richtete sein Grusswort an die Gäste in fast perfektem Deutsch. 

Die Eröffnungsansprache hielt Kathy Gannon, langjährige Korrespondentin der Associated Press AP in Afghanistan und Pakistan. «Photojournalism is story telling through pictures and as I contemplated what to say here tonight __ a writer talking about pictures __ I thought long and hard about our profession because writer and photographer, we are really just different sides of the same coin.» Kathy Gannon sprach über die Identitätskrise mit der Journalisten, auch Fotojournalisten zu kämpfen haben. Viele wichtige Geschichten blieben unerzählt, sagte sie. «I understood that this is why we do the job we do, not to make people care, not to change the world but to help them see the world and perhaps understand it a little better so they can decide whether to care or not, whether to try to change it or not.» Ihre Rede wurde vom Publikum mit einem frenetischen Applaus gewürdigt.

Die Korrespondentin geriet 2014 mit ihrer Freundin, der Fotografin Anja Niedringhaus, bei der Berichterstattung über die Wahlen in Afghanistan in einen Hinterhalt, den sie schwer verletzt überlebte.

Im Anschluss an ihre Rede wurde dem diesjährigen Gewinner Warren Richardson, dem World Press Photographer of the Year, und dem Schweizer Preisträger Christian Bobst gratuliert.



Video by Detlev Munz | KEYSTONE

 

Die Ausstellung World Press Photo 16 wird weltweit in 100 Städten und 45 Ländern gezeigt und wird weltweit von 4 Millionen Menschen gesehen.

 

 



Kontakt

KEYSTONE AG
Grubenstrasse 45
CH - 8045 Zürich

Tel   +41 44 200 13 00
Fax  +41 44 200 13 05
info@keystone.ch


Aktuell

  • Mehr
  • Weniger


Newsletter

Abonnieren

© 2016 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB