Bundesratswahl 1993

Vor 25 Jahren wurde Christiane Brunner für die Nachfolge des zurückgetretenen Bundesrats René Felber von ihrer Partei nominiert. Bei der Wahl am 3. März 1993 wurde aber der Neuenburger Francis Matthey gewählt. Matthey nahm die Wahl nicht an. Er verlangte eine Bedenkzeit und Rücksprache mit seiner Partei. Die SP entschied, für den zweiten Wahlgang neben Christiane Brunner eine zweite Frau, Ruth Dreifuss, ins Rennen zu schicken. Am 10. März 1993 wurde schliesslich Ruth Dreifuss gewählt. (jm/axa)

© 2018 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB