Archive

Fokus

Kindheit in der Schweiz - Sie waren Wunschkinder, aber manchmal auch ein Esser zu viel. Sie wohnten an der Zürcher Goldküste oder im Tessiner Dorf, im Walliser Bergtal, in der Stadt. Sie kamen als Kind in die Schweiz. Sie wuchsen auf in der Fabrikantenvilla, im Pfarrhaus, in der Bäckerei. Auf dem Bauernhof, in der Arbeitersiedlung, im Kinderheim. Sie wurden gehätschelt oder verdingt, gefördert oder übersehen, verwöhnt oder geschlagen. - Im Textband erinnern sich vierunddreissig Autorinnen und Autoren an ihre Kindheit an ihrem Ort in der Schweiz. - Im Fotoband sind Klassiker der Fotogeschichte neben unbekannten Trouvaillen aus der Sammlung der Fotostiftung Schweiz zu sehen (zusammengestellt von Peter Pfrunder). - Der Zwillingsband «Kindheit in der Schweiz. Erinnerungen.» und «Kindheit in der Schweiz. Fotografien.» ist im Limmat Verlag erschienen (ISBN 978-3-85791-781-3).


Durch die Klimaerwärmung haben die in Gletschern gespeicherten Schnee- und Eismassen weltweit stark abgenommen. Auch in der Schweiz sind die Veränderungen in der Landschaft durch den Rückgang der Gletscher gut sichtbar, wie diese historische Bilder zeigen. Langfristig droht Wasserknappheit, da ein grosser Teil der Süsswasserreserven in den Gletschern gespeichert ist. (axa)

© 2016 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB