Archive

Fokus

Im Herbst vor 60 Jahren, am 29. September 1954, ratifizierten Vertreter von sieben der zwölf europäischen Mitgliedstaaten die Gründungsurkunde des CERN. Ursprünglich war das CERN (Conseil Européen pour la recherche nucléaire) vor allem für die Forschung im Bereich der Kernenergie vorgesehen, schon bald entstanden aber auch die ersten Teilchenbeschleuniger. Heute ist die Forschungsanlage bei Genf das weltweit grösste Forschungszentrum auf dem Gebiet der Teilchenphysik. Hier forschen tausende von Wissenschaftlern aus der ganzen Welt an den physikalischen Grundlagen des Aufbaus der Materie und des Universums. (axa)


Walter Scheiwiller, der heute 92 Jahre alt ist und in Zollikon lebt, ist ein Pionier der Schweizer Sportfotografie. Nach der Lehre arbeitete er von 1942 bis 1945 bei der Bildagentur Photopress. Ab 1946 war er als selbständiger Fotoreporter und Sportfotograf unterwegs. Die Leichtathletik bildete ein Schwerpunkt seines fotografischen Schaffens. Seine Kenntnisse als aktiver Sportler befähigten ihn, die Bewegungen der Athleten zu antizipieren und im entscheidenden Moment auf den Auslöser zu drücken. Zu Zeiten von Rolleiflex und Speed Graphic erleichterten noch keine Hilfsmittel, wie Autofokus und Motor für Serienbilder, die Arbeit des Sportfotografen. Die Einstellungen jeder einzelnen Aufnahme musste manuell vorgenommen werden. Die Bilder von Walter Scheiwiller, die zu den herausragenden Aufnahmen der Geschichte des Sports in der Schweiz im 20. Jahrhundert gehören, werden heute im Sportmuseum in Basel aufbewahrt und werden von KEYSTONE weltweit vertrieben. Das Sportmuseum inszeniert während der Leichtathletik EM in und um das House of Switzerland auf dem Sechseläutenplatz in Zürich Bilder des Sportfotografen Walter Scheiwiller. (axa)

© 2014 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB | World Press Photo 14