Archive

Fokus

Am späten Morgen des 1. Aprils 1944 wird die Schweizer Grenzstadt Schaffhausen durch amerikanische Liberator-Kampfflugzeuge bombardiert. Mehr als 400 Sprengkörper werden über der Stadt abgeworfen - 40 Tote, gegen 200 Verletzte und mehr als sechzig zerstörte Gebäude sind die fatalen Folgen. Der damalige amerikanische Präsident, Franklin D. Roosevelt, hat sich nachträglich bei der neutralen Schweiz für den irrtümlichen Angriff entschuldigt und die USA hat über 40 Millionen Franken Wiedergutmachung an die Stadt geleistet. Jeweils am 1. April läuten in Schaffhausen die Glocken zum Gedenken an diesen verhängnisvollen Tag. Bis heute handelt es sich beim Angriff auf Schaffhausen um die schwerste Bombardierung einer Stadt in der Geschichte der Schweiz. (luk)


Unsere Partneragentur Roger-Viollet hat zum Internationalen Tag der Frau aus ihrer historischen Sammlung Bilder für eine Ausstellung zusammengestellt. Die Auswahl besteht aus Bildern aus dem Arbeitsalltag, der Freizeit und dem langen und schwierigen Kampf der Frauen für das Stimm- und Wahlrecht in Frankreich der Jahre 1900 bis 1945. (axa)

© 2014 KEYSTONE  ImpressumKontakt | FAQ | AGB | World Press Photo 14